Das lernst du in Band 2

Band 2 knüpft dort an, wo Band 1 aufhört. Dennoch musst du nicht unbedingt alle Lieder von Band 1 spielen können, bevor du mit Band 2 beginnst. Vielleicht bist du ja auch schon nach 15 Liedern bereit.

Mit beiden Händen gleichzeitig spielen

In Band 2 spielst du nach 2 Notenlinien, wobei die obere Notenlinie für die rechte Hand ist und die untere Notenlinie für die linke Hand. Beidhändig spielen ist noch besser als nur die Melodielinie spielen zu können.

Lerne die Basstöne kennen

Die Figurenwelt ist die gleiche wie in Band 1. Sie erweitert sich nun um die Figuren, die zum Bassschlüssel gehören (vom Clown bis zur Ananas). Das macht nicht nur Spaß, sondern erweitert auch deine spielerischen Möglichkeiten. Du wirst schnell Fortschritte machen mit den neuen Figuren, denn deine linke Hand ist schon gut trainiert.

Bekannte Lieder als pädagogische Methode

Bekannte Lieder ermutigen Kinder zum Spielen. Die Klavierarrangements sind in 3 Schwierigkeitsstufen eingeteilt, und die klavierspielerischen Fähigkeiten werden sich über die 28 Lieder des Buches sehr stark weiterentwickelt.

Du beginnst mit Häschen in der Grube und beendest das Buch zum Beispiel mit Wie schön, dass du geboren bist oder Guten Abend, gute Nacht.
Siehe Inhaltsverzeichnis

Aufgaben zum Notenlernen

Zu den Liedern gehört ebenfalls ein Kapitel mit Aufgaben, die eine Brücke zwischen den Figuren und den traditionellen Noten bauen. Weiterhin aber unter dem Motto: einfach, lustig, spielerisch!

Der Übergang zur traditionellen Notenwelt wird dem Kind überraschend leichtfallen, da das Kind bereits daran gewöhnt ist, sich in der graphischen Anordnung eines Notensystems zu orientieren. Zudem sind die Hände mittlerweile in Klavierspielform, d.h. die Feinmotorik ist trainiert und nicht mehr die eines Klavieranfängers. In Stufe 3 von Band 2 spielt das Kind bereits ziemlich anspruchsvolle Klavierarrangements.

Lieder-Rätsel: Kennst du das Lied?

Zu Hause und in der Musikschule

Band 2 verwenden sowohl Kinder als auch Erwachsene zu Hause oder mit einem Klavierlehrer, in der Schule oder in der Nachmittagsbetreuung.

Klavierspiel & Spaß ist sehr flexibel, d.h. man muss die Lieder nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge spielen, aber es ist natürlich einfacher mit einem Lied aus Stufe 1 im Buch zu beginnen als direkt Lieder aus Stufe 3 zu spielen.

Weiterlesen

Webshop

Das lernst Du in Band 3

Musikschule & Musikunterricht