Immer wieder kommt ein neuer Frühling

Letzte Woche habe ich dir Spiel-Tips zu Immer wieder kommt ein neuer Frühling geschickt. Hast du schon ausprobiert den Refrain in forte und piano zu spielen? (siehe Newsletter Musik in der Frühlingszeit Teil 1)

Heute möchte ich mit dir nämlich den Rest des Liedes spielen. Hier spielen wir crescendo und diminuendo.

Crescendo und diminuendo – was bedeutet das?

Diese Worte klingen ziemlich schwierig. In Wirklichkeit sind sie aber sehr leicht zu verstehen. Tatsächlich hast du das auch schon unzählige Male gemacht. Im Grunde ist das nämlich als würdest beim Radio oder Fernseher den Ton laut und leise schalten.

Crescendo bedeutet ganz einfach, dass du den Ton des Radios stufenweise AUFdrehst, also lauter schaltest.

Diminuendo dagegen heißt, dass du den Ton des Radios stufenweise RUNTERdrehst, also leiser schaltest.

Gezeichnet, könnte man das so darstellen:

Versuche das jetzt in der jeweiligen Strophe, also in Strophe 1 bei Hokuspokus steckt der Krokus seine Nase schon ans Licht. Dein Ausgangspunkt ist piano, du beginnst also ganz leise zu spielen. Spiele dann stufenweise lauter, d.h. crescendo, immer kräftiger und kräftiger bis du zu einem Höhepunkt (forte) kommst und spiele dann immer schwächer und schwächer, also diminuendo, bis du wieder bei der Lautstärke piano angekommen bist.

Im Lied sieht das so aus:

Das wirst du nun einige Male üben müssen bis dein crescendo/diminuendo -Anschlag flüssig klingt. Versuche – bevor du mit Spielen anfängst – in dir zu spüren, wie die Musik immer lauter wird, ihren Höhepunkt erreicht und dann wieder leiser und leiser wird.

Bei Fragen darfst du mir natürlich gerne schreiben.

Klavierspiel & Spaß Band 2

Immer wieder kommt ein neuer Frühling und noch viele Lieblingslieder mehr findest du in Band 2. Dir fehlt noch Band 2?
Klavierspiel & Spaß Band 2 gibt’s hier in unserem Webshop!

Crescendo-Grüße
Pernille